Jürgen Brüder, Senior IT-Consultant

Über den Autor

Jürgen Brüder ist ein Senior IT-Consultant für Infralovers und IT-Trainer für Commandemy. Er war der technische Leiter des Big-Data-Startups Xeer und war auch als Berater für verschiedenste Firmen aktiv.Twitter LinkedIn

Alle Artikel dieses Autors sehen

Das zweite Infracoders/DevOps/CloudNative Meetup dieses Jahr fand am 13. März 2019, in Graz statt. Nachdem wir beim letzten Meetup so gute Erfahrungen dort gemacht hatten, wieder in der Trattoria Siena. Für den Vortrag von Florian Bacher (Dynatrace), der extra aus Klagenfurt anreiste, waren wieder einige Infracoders gekommen.

“Keptn” auf der Brücke

Florian eröffnete seinen Vortrag mit einer Übersicht über die aktuellen Trends in unserer Branche. Viele Unternehmen nehmen DevOps Heute ernster und wollen agile und schlaue Systeme einführen. Das verwalten neuer Systeme scheitern aber oft immer noch am Faktor Mensch. Die Antwort: Man muss automatisieren, kontrollieren und Änderungen einfach machen. Florian stellte uns das Tool “keptn” vor. Keptn ist eine Control-Plane für Continuous-Delivery und -Operations um Applikationen autonom zu betreiben.

Den Einsatz von “keptn” zeigte er uns Anhand der Beispielapplikation “Sockshop”. Sockshop besteht aus einer Sammlung von Microservices verschiedenster Technologien (siehe Slides). Mit den vorgestellten Tools zeigte Florian uns wie er ein Blue/Green Deployment ohne große Probleme durchführen konnte. Der ganze Prozess war kontrollierbar durch Dynatrace.

Das Netzwerken

Der harte Kern zog sich nach dem hervorragenden Vortrag an die Bar im oberen Stockwerk zurück. Auch Florian blieb noch etwas, obwohl der lange Heimweg nach Klagenfurt noch bevorstand. So wurde wieder, bei dem ein oder anderem Bier, über aktuelle Technologie-Trends und Herausforderungen gesprochen.

Wir freuen uns schon auf das nächste Infracoders/DevOps/CloudNative Meetup: Link zum nächsten Meetup